Vorgestern gegen 11.00 Uhr kontrollierten Polizeibeamte den gewerblichen Personen- und Güterverkehr auf der Bundesautobahn 24 in Fahrtrichtung Hamburg. Auf einem Parkplatz zwischen den Anschlussstellen Neuruppin und Herzsprung sahen sie sich einen polnischen Sattelzug DAF mit Auflieger und dessen 37-jährigen polnischen Fahrer näher an.
Da sich vor Ort der Verdacht auftat, dass der Fahrer zwei Fahrerkarten benutzte, wurde die Fahrerkabine in Augenschein genommen. Hierbei wurde eine kleine Tüte mit weißem kristallenen Pulver aufgefunden und sichergestellt. Ein Drogenvortest bei dem Fahrer reagierte positiv auf den Konsum von Amphetaminen. Zudem wurden weitere Utensilien für den Drogenkonsum und als gestohlen gemeldete Personaldokumente einer anderen Person aufgefunden und sichergestellt. Gegen den Fahrzeugführer wurden Strafanzeigen aufgenommen und von ihm eine Sicherheitsleistung zur Absicherung des Verfahrens erhoben. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und der Entnahme einer Blutprobe wurde der 37-Jährige von einem Ersatzfahrer abgeholt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.