Breddin (BRN). Am gestrigen Sonntagabend wurde die Einheit Breddin zu einem Brand auf einem Bauernhof alarmiert. Offenbar besorgte Bürger vernahmen am Abend in Breddin einen Feuerschein und alarmierten die Polizei. Als die Polizei vor Ort eintraf, stellten sie ein vermutlich nicht angemeldetes, sehr großes Lagerfeuer fest. Der Eigentümer hatte ein Lagerfeuer mit unbekannten Material selbst entzündet. Da in diesem Feuer auch Abfall verbrannt wurde, geriet das Feuer vermutlich außer Kontrolle und es musste die Feuerwehr aus Breddin alarmiert werden. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte bestätigte sich die Alarmierung und es stand eine Fläche von ca 10x8m in Flammen. Die Feuerwehr begann umgehend mit das Tlf den ersten Löschangriff vor. Während die Besatzung der Lf die Wasserentnahme aus einem Unterflurhydranten herstellte und bis zum Tlf verlegte. Da es aber etwas außerhalb gelegen war, mussten die Einsatzkräfte eine längere Schlauchleitung bis zum nächsten Hydranten legen. Sie löschten mit zwei C-Rohren ca. 1,5h lang den Brand ab. Ein Teleskopradlader kam von der Agra Genossenschaft Breddin zum Einsatz um den Haufen auseinanderzuziehen um alle Glutnester zu finden und gezielt zu löschen. Um 22:15 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.

Ein besonderen Dank gilt bei diesem Einsatz der Agra Genossenschaft Breddin welche unkompliziert mit ihrem Teleskopradlader die Einsatzkräfte beim Auseinanderziehen der Brandstelle unterstütze. So sieht gegenseitige Hilfe aus.


Bleibt Gesund und liebe Grüße aus Neuruppin.

Lagerfeuer bei Breddin geriet außer Kontrolle

Lagerfeuer bei Breddin geriet außer KontrolleBreddin (BRN). Am gestrigen Sonntagabend wurde die Einheit Breddin zu einem Brand auf einem Bauernhof alarmiert. Offenbar besorgte Bürger vernahmen am Abend in Breddin einen Feuerschein und alarmierten die Polizei. Als die Polizei vor Ort eintraf, stellten sie ein vermutlich nicht angemeldetes, sehr großes Lagerfeuer fest. Der Eigentümer hatte ein Lagerfeuer mit unbekannten Material selbst entzündet. Da in diesem Feuer auch Abfall verbrannt wurde, geriet das Feuer vermutlich außer Kontrolle und es musste die Feuerwehr aus Breddin alarmiert werden. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte bestätigte sich die Alarmierung und es stand eine Fläche von ca 10x8m in Flammen. Die Feuerwehr begann umgehend mit das Tlf den ersten Löschangriff vor. Während die Besatzung der Lf die Wasserentnahme aus einem Unterflurhydranten herstellte und bis zum Tlf verlegte. Da es aber etwas außerhalb gelegen war, mussten die Einsatzkräfte eine längere Schlauchleitung bis zum nächsten Hydranten legen. Sie löschten mit zwei C-Rohren ca. 1,5h lang den Brand ab. Ein Teleskopradlader kam von der Agra Genossenschaft Breddin zum Einsatz um den Haufen auseinanderzuziehen um alle Glutnester zu finden und gezielt zu löschen. Um 22:15 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.Ein besonderen Dank gilt bei diesem Einsatz der Agra Genossenschaft Breddin welche unkompliziert mit ihrem Teleskopradlader die Einsatzkräfte beim Auseinanderziehen der Brandstelle unterstütze. So sieht gegenseitige Hilfe aus. Bleibt Gesund und liebe Grüße aus Neuruppin.

Gepostet von Blaulichtreport Neuruppin am Montag, 23. März 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.