Am 01.06.2019 ereignete sich gegen 22:55 Uhr in der Tangente von der Bundesautobahn 10 zur Bundesautobahn 114 Richtung Berlin ein Verkehrsunfall mit Sachschaden.
Der 38- jährige Fahrer eines PKW Mitsubishi befuhr die Tangente aus Richtung Autobahndreieck Barnim kommend auf die Bundesautobahn 114 in Richtung Berlin. Beim Befahren der Kurve verlor er aufgrund unangepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über den PKW. Dabei kam der Fahrzeugführer nach links von der Fahrbahn ab und im angrenzenden Böschungsgraben zum Stillstand. Dabei wurde der Tank des PKW beschädigt und das auslaufende Benzin sickerte ins Erdreich. Die Autobahnmeisterei wurde mit dem Abbinden des Kraftstoffes beauftragt.
Für den nicht mehr fahrbereiten PKW wurde ein Abschleppdienst mit der Bergung und den Abtransport des Fahrzeuges beauftragt. Die Tangente wurde zur Durchführung der Unfallaufnahme sowie Bergung des Fahrzeuges für die Dauer von 90 Minuten voll gesperrt.
Es entstand Sachschaden von ca. 12.000€.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.