Bei der am 31.03.2019, 09:50 Uhr durchgeführten Kontrolle des zuvor vom 22-jährigen deutschen Staatsangehörigen auf der Bundesautobahn 24 zwischen den AS Neuruppin und Neuruppin-Süd in Richtung AD Havelland geführten in Deutschland zugelassenen Pkw Opel wurde festgestellt, dass der Vorgenannte unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln steht. Bei dem Gestoppten wurden körperliche Auffälligkeiten dahingehend festgestellt. Der benutzte Drogenvortest reagierte zudem auf Cannabismetabolite.

Der Delinquent wurde in ein Krankenhaus gefahren, weil er sich dort freiwillig einer Blutentnahme stellen wollte. Diese wurde von einem approbierten Humanmediziner vorgenommen. Die Durchsuchung der Person und ihrer Sachen führte zum Auffinden eines Tütchens mit betäubungsmittelsuspekten Anhaftungen.

Es wurde ein Straf- und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.