Fehrbellin – Polizeibeamte wollten gestern gegen 18.40 Uhr in Linum einen Pkw Citroen mit MOL-Kennzeichen kontrollieren. Als der Fahrer den Streifenwagen wahrnahm, fuhr er schneller um sich der Kontrolle zu entziehen und bog in den Birkenweg ab. Der Weg endet an einem mit Wasser gefüllten Graben. Der Fahrer erkannte das offenbar zu spät und fuhr mit dem Citroen in den Graben. Die beiden Fahrzeuginsassen – zwei Deutsche im Alter von 34 und 37 Jahren – verließen den Pkw und wollten ihre Flucht fortsetzen. Durch einen Sprung über den Graben konnten die Beamten die Beiden jedoch stellen. Die Männer standen unter Einfluss von Betäubungsmitteln und hatten sich offenbar verletzt. Sie wurden beide in ein Krankenhaus gebracht, dem 34-jährigen Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Zudem ist er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Der 37-jährige Beifahrer hatte geringe Mengen Cannabis bei sich, die von den Beamten sichergestellt wurden.

Der Pkw stand in Fahndung, er wurde in Straußberg (Märkisch-Oderland) entwendet. Die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen wurden am 08.02. entwendet und gehörten nicht an diesen Pkw. Der Wagen und die Kennzeichentafeln wurden sichergestellt.

Mehrere Strafanzeigen wurden aufgenommen, die Kriminalpolizei ermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.