Am heutigen frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr der Stadt Kyritz mit dem Stichwort B:Gebäude Gross alarmiert. In der Hamburger Str. brannte in einem Mehrfamilienhaus der Sicherungskasten. Die Bewohner des Hauses befanden sich bei Eintreffen der Feuerwehr schon im Freien. Beim eintreffen der ersten Kräfte bestätigte sich die Lage. Der 1. Angriffstrupp ging unter Pressluftatmer mit einem C-Rohr vor und bekämpfte das Feuer. Die Einsatzstelle konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden, insgesamt waren 2 Trupps unter PA im Einsatz. Ein Trupp war in Bereitschaft. Die Wohnungen über dem Brandobjekt waren zum Glück nicht groß in Mitleidenschaft gezogen worden, sie mussten lediglich mit einem in Stellung gebrachten Ventilator druckbelüftet werden. Für die Dauer des Einsatzes war die Hamburger Str. bis zur Mittelstraße voll gesperrt. Die Feuerwehr aus Kyritz war mit einem Großaufgebot von 31 Einsatzkräften der Stadtwache und den Einheiten aus Berlitt, Teetz, und Kötzlin im Einsatz. Des Weiteren war der Rettungsdienst mit 1 RTW vor Ort, bis der Einsatz der Feuerwehr abgeschlossen war. Es war ebenso die Polizei mit 2 Fahrzeugen vor Ort. Wie es genau zum Brand kam, muss die Kriminaltechnik der Polizei klären. Nach Beendigung des Einsatzes und Prüfung durch die Feuerwehr konnten die Wohnungen wieder an die Mieter übergeben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.