Am Sonntagabend wurde die FF Zernitz-Lohm nach Neuendorf gerufen, dort sollte ein Komposthaufen brennen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bestätigte sich die Lage vor Ort. Der Komposthaufen mit Holzumrandung brannte oberflächlich in voller Ausdehnung, es befand sich nur trockner Grünabfall auf diesem. Der Angriffstrupp konnte mittels Schnellangriff das Feuer unter Kontrolle bringen und löschen. Somit konnte eine größere Ausbreitung verhindert werden. Der Komposthaufen war zwei mal zwei Meter groß. Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und 12 Einsatzkräften vor Ort, die mitalarmierten Kräfte aus Breddin kamen mit ihrem TLF vor Ort, mussten aber nicht tätig werden.

Die Einsatzstelle wurde an den Eigentümer übergeben.
Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.