Neuruppin – Gestern gegen 18.45 Uhr war ein 18-jähriger in der Präsidentenstraße unterwegs, als er durch drei Personen angesprochen wurde. Aus der Gruppe heraus wurde der 18-Jährige auf den Boden gedrückt und ihm wurden 50 Euro aus seiner Jackentasche gestohlen. Der 18-Jährige verständigte daraufhin mehrere Freunde und man begab sich auf die Suche nach den Personen. In der Lazarettstraße erkannte der 18-Jährige einen 16-jährigen wieder, welcher zuvor beim Raub zugegen gewesen sein soll. Der 18-Jährige und die Freunde umzingelten den 16-Jährigen und schlugen auf ihn ein. Durch Zeugen wurde die Polizei verständigt. Beim Eintreffen von Beamten der Polizeiinspektion Ostprigntiz-Ruppin entfernte sich ein Mann aus der Gruppe, verlor jedoch ein Tütchen mit vermeintlichen Betäubungsmitteln. Die Identitäten der Jugendlichen wurden festgestellt und bei einem 18-jährigen aus der Gruppe wurde ein Tütchen mit betäubungsmittelsuspekten Substanzen aufgefunden. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen Raubes, gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes eingeleitet. Der 16-Jährige wurde am Oberkörper verletzt, eine medizinische Behandlung war nicht notwendig und durch Erziehungsberechtigte von der Polizeiinspektion Ostprignitz-Ruppin abgeholt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.