Am 19.06.2020 um 16:35 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der Bundesautobahn 24 in Fahrtrichtung Berlin. Dabei befuhr eine 22-jährige Fahrerin eines PKW Opel Corsa den rechten Fahrstreifen zwischen den Anschlussstellen Meyenburg und Pritzwalk. Plötzlich platzte am PKW der vordere linke Reifen und die Fahrzeugführerin verlor die Kontrolle über den PKW. In der weiteren Folge kam der PKW nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Mittelschutzplanke und blieb quer zur Fahrtrichtung auf der Fahrbahn stehen. Bei der Kollision verletzten sich die Fahrzeugführerin und ein 10-jähriges Kind jeweils leicht. Beide wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Während der Unfallaufnahme wurde die Richtungsfahrbahn Berlin für die Dauer von 45 Minuten komplett gesperrt. Es bildete sich ein vier Kilometer langer Stau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.