(58) Jähriger LKW-Fahrer verliert Dach von Trafostation bei Wusterhausen/Dosse

Wusterhausen/Dosse. Ein 58-jähriger Verkehrsteilnehmer befuhr am 04.02.2020 gegen 12:40 Uhr mit einem Lkw MAN und Anhänger die Bundesstraße 5 aus Richtung Bückwitz kommend in Richtung Kyritz. Er hatte eine Trafo-Station geladen. Als er sich in Höhe Wusterhausen/Dosse befand, löste sich plötzlich das aus Glasfasern und Metall bestehende, ca. 5 x 2,5 Meter große Dach der Trafostation und flog in Richtung Parkplatz eines nahegelegenen Lebensmitteldiscounters. Dort verfehlte es zunächst einen geparkten Transporter nur knapp, beschädigte dann zwei Poller und blieb schließlich liegen. Der 58-Jährige fuhr weiter in Richtung Kyritz und wurde, als er verkehrsbedingt an einer Ampel hielt, von einem anderen Verkehrsteilnehmer darauf hingewiesen, dass er einen Teil seiner Ladung verloren hatte. Der 58-Jährige fuhr weiter zur nächsten Tankstelle und verständigte offenbar seine Firma, jedoch nicht die Polizei. Nach Bürgerhinweisen konnte er durch die Polizei noch an der Tankstelle festgestellt werden. Er gab an, lediglich für das Verzurren der Ladung, aber nicht für die korrekte Montage der Ladung zuständig zu sein. Das heruntergefallene Dach wurde durch Verantwortliche der Firma vom Parkplatz entfernt. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 5.000 Euro angegeben.

Author: Blaulichtreport Neuruppin

Schreibe einen Kommentar