Rheinsberg. Am späten Montagnachmittag gab es eine böse Überraschung in Rheinsberg. In der Schlossstraße war am Nachmittag ein Wasserrohr gebrochen, woraufhin die Freiwillige Feuerwehr Rheinsberg alarmiert wurde. Da bei diesem Einsatz ein angrenzender Straßenbaum unterspült wurde, und drohte auf die Straße zu stürzen, entschied die Polizei und die Feuerwehr gemeinsam, die Schlossstraße bis in die späten Abendstunden zu sperren. „Es bestand akute Gefahr für den Straßenverkehr“, sagte Rheinsbergs stellvertretender Wehrführer Mathias Herzberg am Abend. Wegen der Arbeiten, bei denen die Rheinsberger Stadtwerke und Mitarbeiter des Bauhofes vor Ort waren, musste der Verkehr bis 19:00 Uhr umgeleitet werden.

Ausfahrt HLF Rheinsberg zum Wasserrohrbruch
Quelle: Feuerwehr Rheinsberg
Quelle: Feuerwehr Rheinsberg

Text und Bilder: Alexander Bergenroth/Blaulichtreport Neuruppin
Angebotsnr. 00003

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.