Dreiköpfigen Personengruppe haben Laternenwahlplakate anzündete und beschädigt | Ein 20-jährigen Tatverdächtiger wurde festgenommen

Neuruppin 

Am 17.08.2019 gegen 02:45 Uhr konnte ein 30-jähriger Mitarbeiter des Rettungsdienstes in der Puschkinstraße in Neuruppin beobachten, wie eine männliche Person aus einer dreiköpfigen Personengruppe Laternenwahlplakate anzündete. Er eilte dem flüchtigen 20-jährigen Tatverdächtigen nach, stürzte hierbei und verletzte sich leicht. Im Anschluss stellte er den Tatverdächtigen und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der 20-jährige Tatverdächtige wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Er hatte eine Atemalkoholkonzentration von 1,30 Promille. Seine Begleiter konnten vor Ort nicht mehr festgestellt werden. Es konnten in der Puschkinstraße und Neustädter Straße insgesamt 8 beschädigte / verbrannte Wahlplakate (3 x „Freie Wähler“, 2 x „FDP“, 1 x „Die Linke“ sowie 2 x unbekannte Partei) für die Landtagswahl am 01.09.2019 festgestellt werden. Die Schadenshöhe ist derzeit unbekannt. Der 20-Jährige wurde nach Ausnüchterung und Beschuldigtenvernehmung am Morgen des 17.08.2019 aus dem Gewahrsam entlassen.

Author: Blaulichtreport Neuruppin

Schreibe einen Kommentar