Am heutigen Tage gibt es 21 neue Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus in Ostprignitz-Ruppin zu vermelden.

Insgesamt zwei Fälle betreffen die Evangelische Grundschule. Bei einer der beiden Personen gibt es keine relevanten Kontakte, da die Person sich bereits in häuslicher Isolation befand. Bei der anderen Person gibt es relevante Kontakte, eine Klasse ist von häuslicher Isolation betroffen.

Ein Fall betrifft die Grundschule in Walsleben. Hier sind eine komplette Klasse und einzelne Kinder anderer Klassen von häuslicher Isolation betroffen.

Zwei Fälle betreffen Teilnehmer einer über das Jobcenter vermittelten Bildungsmaßnahme. Alle Teilnehmer sind informiert und in häusliche Isolation geschickt worden.

Ein Fall betrifft einen Häftling der Justizvollzugsanstalt Wulkow. Die Leitung der JVA ist darüber informiert worden.

In allen anderen Fällen laufen entweder die Ermittlungen noch, sie betreffen familiäre Infektionsgeschehen, es gibt keine für eine mögliche Übertragung der Infektion relevanten Kontakte oder es lassen sich nur noch entfernt Verbindungen zu bekannten Clustern herstellen.

Insgesamt gibt es damit 509 mit dem SARS-CoV-2-Virus infizierte Personen, 345 davon sind inzwischen genesen, eine Person ist verstorben. Die Zahl der aktiven Fälle beträgt damit 163. Vier Personen werden derzeit stationär behandelt, davon zwei intensivmedizinisch. Eine Person wird beatmet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.