FEUERWACHE NORD-OST IN ALT RUPPIN ÜBERGEBEN

Das Bauvorhaben Feuerwache Nord-Ost in Alt Ruppin, das im November 2018 mit dem Abbruch der vorhandenen Gebäuderuinen begonnen worden war, ist nun offiziell beendet. Die Wache wurde am 14. Juli an die Feuerwehrkamerad*innen übergeben.

Am neuen Standort Nord-Ost in Alt Ruppin werden die Einheiten Wulkow, Alt Ruppin, Nietwerder, Krangen und Molchow zusammengeführt und bilden den 4. Löschzug. Die Einheiten des 4. Löschzuges sind bereits seit mehreren Jahren in den 4. THGZ (Technische Hilfe- und Gefahrgutzug) integriert. Ein Aufgabenschwerpunkt liegt in der Ölabwehr auf dem Wasser und der Wasserrettung.

Von Beginn dieses Projektes waren die Führungskräfte aller künftig an diesem Standort zusammenarbeitenden Einheiten in die Planung und die einzelnen Bauphasen einbezogen. So wurden z.B. Grundrisse abgestimmt und wenn notwendig angepasst. Auch bei der Gestaltung (innen wie außen) und der Ausstattung wurden die Führungskräfte der Feuerwache Nord-Ost beteiligt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Die Fontanestadt Neuruppin verfügt mit dem Standort Nord-Ost nun über eine der modernsten Feuerwachen im Land Brandenburg. Das neue Feuerwehrgebäude hat – unter Nutzung von erneuerbaren Energien – eine Nutzfläche von gut 1.100 qm, davon allein 393 qm für die Fahrzeughalle und 153 qm für den Schulungsraum, in dem unter “Normalbedingungen” 100 Feuerwehrkamerad*innen Platz finden. Es gibt Umkleidebereiche für 60 Männer und 10 Frauen sowie für die Jugend für 40 Jungen und 10 Mädchen. Alle 6 Stellplätze in der Fahrzeughalle sind in der Stellplatzgröße 3 eingestuft (4,5 x 12,5 m) – in der Halle befindet sich ein LF10/6, TSF-W, MTW, Rettungsboot, Ölsperre, Ölseparator und ein Jugendfeuerwehranhänger.

Über 40 Unternehmen waren an dem Vorhaben beteilgt, dessen Kosten sich auf ca. 2,8 Mio € belaufen; die Förderung beträgt etwa 1,2 Mio €. Allen Beteiligten vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.