Mann schlägt Exfreundin – Anwohner schaltet sich mit Schreckschusspistole in Streit ein

Neuruppin – Gestern kam es gegen 21:00 Uhr im Neuruppiner Stadtgebiet zu einem Handgemenge, als eine 31-jährige Neuruppinerin auf offener Straße ihrem 25-jährigen Exfreund begegnete. Als die Frau diesem aus dem Weg zu gehen versuchte, griff und schlug er ihr in das Gesicht. Ein Anwohner, der durch den Lärm auf die Situation aufmerksam wurde, gab mit einer Schreckschusspistole einen Schuss in die Luft ab. Trotz dessen konnten erst alarmierte Polizeibeamte die Situation beruhigen. Im Rahmen der Ingewahrsamnahme des Angreifers zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde diesem zudem eine Blutprobe entnommen, weil er vor der Tat stark alkoholisiert mit dem Fahrrad fuhr. Die Schreckschusspistole des hinzugekommenen 25-jährigen Anwohners wurde sichergestellt. Ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz wurde eingeleitet. Ob der 25-jährige über die Erlaubnis zum Führen der Pistole verfügte wird im Rahmen des Verfahrens wird zu klären sein.

Author: Blaulichtreport Neuruppin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.