Neuruppin. Kurz nach Freitagmittag versuchte ein 30-jähriger zwölf Flaschen Whiskey im Wert von etwas weniger als 400 Euro aus dem Neuruppiner Kaufland zu entwenden. Als ein Ladendetektiv eingriff, drohte der Dieb diesem Gewalt an, um seine Flucht zu ermöglichen. Der Versuch scheiterte. Da der bereits polizeibekannte Täter zum Zeitpunkt der Tat über keinen festen Wohnsitz verfügte und zudem in zwei Strafverfahren zur Aufenthaltsermittlung durch die Staatsanwaltschaft ausgeschrieben war, erfolgte dessen vorläufige Festnahme. Im Polizeigewahrsam verhielt sich dieser aggressiv und beleidigte Polizeibeamte, in Folge dessen ein weiteres Strafverfahren eingeleitet wurde. Am Sonntag, den. 09. Mai erfolgte auf Antrag der Staatsanwaltschaft die Vorführung des Beschuldigten beim Amtsgericht Neuruppin. Gegen Auflagen wurde der Haftbefehl zunächst außer Vollzug gesetzt. Das Ermittlungsverfahren wegen räuberischen Diebstahls läuft weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.