Bückwitz. Ein 27-jähriger Dacia-Fahrer, welcher für einen regionalen Zustelldienst arbeitet, verringerte am Donnerstag gegen 11:00 Uhr auf der B5 zwischen Bückwitz und Segeletz in Fahrtrichtung Segeletz seine Geschwindigkeit, um hier Post zuzustellen. Diesen Anhaltevorgang bemerkte die dahinterfahrende 36-jährige schwangere Ford-Fahrerin nicht, sodass sie auf den Geschädigten auffuhr. An Bord hatte sie zudem ihre 6-jähriger Tochter. Beide Fahrzeugführer trugen leichte Verletzungen im Gesicht davon. Das 6-jährige Mädchen blieb unverletzt. Alle drei Personen mussten zur Behandlung ins Krankenhaus. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf ca. 11.000,-€ ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.