BAB24/Neuruppin – Ein 75-jähriger Deutscher befuhr gestern um 15.55 Uhr mit einem Pkw Audi die Bundesautobahn 24 zwischen den Anschlussstellen Fehrbellin und Neuruppin in Richtung Wittstock. Beim Überholen touchierte der Audi einen auf dem rechten Fahrstreifen befindlichen Sattelzug, der von einem 52-jährigen Deutschen geführt wurde. Der Audi kam daraufhin ins Schleudern, stellte sich quer und wurde vom Sattelzug mitgeschliffen, bis er schließlich gegen einen vor dem Sattelzug befindlichen anderen Sattelzug aus Rumänien (MAN) stieß; Schadenshöhe insgesamt ca. 25.500 Euro. Der Audi kam letztlich an der rechten Schutzplanke mit der Front entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Der 75-Jährige und seine 73 Jahre alte Gattin wurden zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Ihr Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sattelzug aus Rumänien wurde in eine nahe gelegene Werkstatt gebracht. Die Fahrbahn wurde für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen gesperrt, wodurch der Verkehr über mehrere Kilometer hinweg staute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.