Am gestrigen Samstag Abend (8.6.19) um ca. 18:53Uhr kam es auf der L15 zwischen Babitz und Schweinrich zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei kam der Fahrer des PKW in Fahrtrichtung Schweinrich aus ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich und blieb auf dem Dach in leichter Schräglage liegen. Der Fahrer des Citroen wurde durch Ersthelfer aus dem Fahrzeug gerettet und dem eintreffenden Rettungsdienst übergeben. Der Patient wurde durch den Notarzt versorgt und im Anschluss ins Klinikum verbracht.

Die Feuerwehr aus Babitz war als ersteintreffende Einheit vor Ort und stellte den Brandschutz sicher, auf Anfahrt befand sich weiterhin die Einheit Wittstock mit weiteren 4 Fahrzeugen. Im Zuge der Rettungs- und Bergungsmaßnahme musste die L15 für gut 45min voll gesperrt werden. Die Besatzung des TLF 24 sperrte vorübergehend die Straße in beiden Richtungen und kühlte die zerborstenen Scheiben des verunfallten Pkw da diese im Zuge des Überschlages rausgesplittert waren, aufgrund der bestehenden Waldbrandwarnstufe 5. Der verunfallte Pkw wurde dann wieder aufgerichtet und die Kameraden der Einheit Babitz klemmten noch die Batterie ab.

Die eingetroffene Polizei dokumentierte und sicherte die Einsatzstelle. Wie es genau zu dem Unfall kam muss nun die Polizei ermitteln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.