Am 31.05.2019 ereignete sich gegen 14:10 Uhr auf der Bundesautobahn 24 zwischen den Anschlussstellen Herzsprung und Neuruppin in Richtung Berlin ein Verkehrsunfall mit 2 verletzten Personen.
Die 59-jährige Unfallverursacherin eines PKW Suzuki überholte ein Sattelkraftfahrzeug. Bei diesem Überholmanöver kam das Fahrzeug aufgrund der ungesicherten Ladung ins Schlingern, prallte gegen die Mittelschutzplanke und kam danach nach rechts von der Fahrbahn ab. Im angrenzenden Böschungsgraben überschlug sich der PKW, der dann in Endlage auf dem Dach zum Liegen kam. Infolge dieses Unfalles wurde die weibliche 54-jährige Beifahrerin im Fahrzeug eingeklemmt und konnte erst durch die Rettungskräfte der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Aufgrund der schweren Verletzungen beider Personen kam der Notarzt mit dem Rettungshubschrauber zum Einsatz. Beide Personen wurden mit schwersten Verletzungen in das Ruppiner Klinikum verbracht. Aufgrund der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Richtungsfahrbahn für 2 Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Herzsprung abgeleitet.
Es entstand Sachschaden von ca. 12.000€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.