Wittstock (D.) 

Ein 56-jähriger Deutscher befuhr gestern Morgen aus Richtung Autobahndreieck Havelland kommend in einem Pkw Skoda die Bundesautobahn 24 in Richtung des Autobahndreiecks Wittstock (D.) auf dem linken Fahrstreifen. Zu dieser Zeit soll in einer Verschwenkung ein unbekannter Lkw den Wagen nach links gedrängt und anschließend den Unfallort verlassen haben. Weil der Fahrer einen Zusammenstoß vermeiden wollte, wich er nach links aus und stieß gegen die Mittelschutzplanke; Schadenshöhe ca. 1.500 Euro. Danach erschien der Skoda-Fahrer auf dem Autobahnpolizeirevier Walsleben und brachte den Sachverhalt zur Anzeige. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.