Neuruppin – Ein Neuruppiner Senior erstattete gestern Vormittag in der Polizeiinspektion Strafanzeige, denn er hatte eine erpresserische E-Mail erhalten. Ein Unbekannter behauptete darin, den Senioren bei sexuellen Handlungen vor dem Rechner gefilmt zu haben. Er forderte innerhalb von 48 Stunden etwa 350 Euro in Bitcoins, andernfalls würde er die Filme an alle im Rechner des Neuruppiners gespeicherten Kontakte zu versenden. Da der Mann zwar einen Laptop besitzt, der jedoch über keine Kamera und Mikrofon verfügt, erkannte er den Betrugsversuch. Geld hat der Neuruppiner nicht überwiesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.