Neuruppin

Eine 80-jährige Frau erhielt gestern gegen 11.30 Uhr einen Telefonanruf von einem Mann, der sich ihr als Mitarbeiter einer Bank ausgab. Die Frau soll offene Rechnungen in Höhe von bis zu 15.000 Euro haben, weil sie an einem Gewinnspiel teilgenommen hätte. Um den Sachverhalt aufzuklären könne sie sich mit einem Staatsanwalt in Hessen in Verbindung setzen, eine Handynummer und ein Aktenzeichen wurden ihr dazu übermittelt. Die 80-Jährige rief die angegebene Nummer auch an. Der Mann am anderen Ende gab an, dass sie dem Strafverfahren mit Zahlung einer Geldbuße in Höhe von 3.670 Euro entgehen könne. Das Geld soll sie mit der Post an mehrere Adressen in der Türkei schicken. Die 80-Jährige durchschaute den Betrugsversuch und erstattete am Nachmittag Strafanzeige in der Polizeiinspektion.

Quelle:

Polizeidirektion Nord