BAB 19/ Wittstock

In der nördlichen Innenstadt von Potsdam wurden Zeugen gestern Morgen gegen 07.50 Uhr auf einen Kleintranstransporter Mercedes Benz (V-Klasse) aufmerksam, der bei Rot über eine Ampelkreuzung gefahren war. An dem Wagen waren keine Kennzeichentafeln, so dass die Polizei informiert wurde. Die Potsdamer Polizisten konnten den Mercedes nicht mehr feststellen. Kollegen der Kriminalpolizei stellten jedoch den Wagen auf dem Gelände der Raststätte Prignitz-Ost fest. Der Fahrer stieg gerade ein und fuhr weiter. Beamte der Autobahnpolizei konnten den Pkw an der Anschlussstelle Wittstock anhalten und kontrollieren. Der 36-jährige Fahrer konnte die Kennzeichentafeln vorlegen, er hatte sie im Wageninneren zu liegen. Zur Rotlichtfahrt äußerte er sich nicht. Eine Strafanzeige wegen Kennzeichenmissbrauchs wurde aufgenommen.