Besuchsverbot in den Ruppiner Kliniken

14.10.2020 – Aufgrund des dynamischen Infektionsgeschehens sehen sich die Ruppiner Kliniken gezwungen, Angehörigenbesuche bis auf Weiteres zu untersagen. Ausgenommen sind Besuche bei minderjährigen Patientinnen und Patienten sowie Sterbenden. Möglich sind auch Angehörigengespräche bei bspw. onkologischen und anderen schwerwiegenden Erkrankungen. Bei Entbindungen ist die Begleitung durch eine Vertrauensperson weiterhin gestattet.
Alle Veranstaltungen bis einschl. 15.11.2020 sind abgesagt.

Bild könnte enthalten: Himmel, Wolken und im Freien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.