Hennigsdorf – Am Sonnabend, den 05. Oktober 2019 gegen 16.52 Uhr befand sich die spätere Geschädigte als Zugbegleiterin im Regionalzug RE3632 auf der Fahrt von Berlin-Gesundbrunnen nach Wittstock. Der unbekannte Täter stieg zunächst als Fahrgast auf dem Bahnhof in Hennigsdorf gemeinsam mit einer weiblichen Begleiterin in den Zug und kaufte bei der Zugbegleiterin einen Fahrschein, welchen er mit einem 20-Euro-Schein bezahlte. Er erhielt eine Fahrkarte und anstelle von Wechselgeld einen Überzahlungsgutschein im Wert von 16,60 Euro. Damit war der Unbekannte nicht einverstanden. Er verlangte Wechselgeld und forderte dann die gezahlten 20,00 Euro zurück. Es kam zu Tätlichkeiten gegenüber der Geschädigten in deren Verlauf er ihr die Brille vom Gesicht riss und an sich nahm. Zudem bedrohte er die Geschädigte mit Pfefferspray. Weitere Angriffe konnten durch einen Fahrgast, welcher der Zugbegleiterin zu Hilfe kam, unterbunden werden. Am Bahnhof Velten stieg der Täter mit seiner weiblichen Begleiterin aus dem Zug. Die Brille der Zugbegleiterin warf er auf den Bahnsteig, sodass diese zerstört wurde.

Bei dem Täter handelte es sich Zeugenangaben nach um eine augenscheinlich ausländische Person, die sich mit der weiblichen Begleitung in einer unbekannten Sprache unterhielt. Der unbekannte Mann konnte vor der Tat durch die Überwachungskamera im Zug aufgezeichnet werden.


Wer kann Angaben zu dem bisher unbekannten Mann machen?


Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Oberhavel unter der Rufnummer 03301 851-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.