Gnewikow: Weitere 25 Personen aus dem Bereich Kyritz zum Jugenddorf gebracht

25 Personen aus dem Bereich Kyritz in häuslicher Isolierung

im Bereich Kyritz wurden bei vier Großfamilien im Zusammenhang mit den Häufungen von COVID-19-Fällen in Rheinsberg weitere Personen positiv getestet. Die Kontaktpersonen im familiären Umfeld wurden ermittelt. Es werden deshalb weitere 25 Personen aufgrund der beengten Wohnverhältnisse zum Zweck der Umsetzung der häuslichen Isolierung auf Zeit im Jugenddorf Gnewikow untergebracht. Entsprechend wird hierzu ein weiteres Gebäude bezogen.

Aufgrund von Hinweisen und auch zum Schutz werden am und auf dem Areal Zäune errichtet, damit auch auf dem Gelände eine Separierung der Familienverbände möglichst gewährleistet werden kann. Der Wachschutz sowie die Betreuung werden entsprechend der größeren Anzahl an Personen verstärkt. Der Aufenthalt der in Gnewikow untergebrachten Familien erfolgt für die Dauer der Inkubationszeit und endet jeweils, wenn keine positiven Fälle innerhalb eines Familienverbundes mehr nachgewiesen werden.

Insgesamt gibt es im Landkreis Ostprignitz-Ruppin derzeit 73 gemeldete COVID-19-Fälle (plus 4). Die Zahl der Genesenen ist von zuletzt 26 auf jetzt 31 gestiegen.

Author: Blaulichtreport Neuruppin

2 thoughts on “Gnewikow: Weitere 25 Personen aus dem Bereich Kyritz zum Jugenddorf gebracht

  1. Ich wage es zu bezweifeln das Kommentare was aendern werden. Auf das was das Volk will wird schon seit der Wiedervereinigung nicht mehr gehoert.

  2. Warum so ein Aufwand mit Leuten die sich nicht an die Regeln halten. Schickt die dahin wo sie hergekommen sind. Das Geld für die Umsetzung und Bewachung dieser Leute könnt ihr für einen Spielplatz , bedürftige Leute aus unserer Gegend die wegen Corona in die roten Zahlen kommen. Gruss Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.