Neuruppin. Zeugen meldeten am 21.09. gegen 22:45 einen PKW Peugeot der in Protzen am dortigen Verbindungsweg nach Lentzke augenscheinlich von der Fahrbahn abgekommen war und sich dort festgefahren hatte.
Vor Ort konnten die Beamten einen 47-jährigen feststellen, der fast schon apathisch versuchte den PKW wieder auf die Fahrbahn zu fahren. Ein Atemalkoholtest bei dem Fahrer ergab einen Wert von 3,26 ‰. Zunächst wurde dem Fahrer im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen, bevor er zum Schutz seiner Person in den Gewahrsamsräumlichkeiten der Polizeiinspektion Ostprignitz-Ruppin ausnüchterte. Einen Führerschein scheint der 47-Jährige nicht (mehr) zu besitzen. Im Laufe des nächsten Tages konnte der 47-Jährige nach Hause entlassen werden. Ihm wurde nochmals die weitere Nutzung eines Kraftfahrzeuges untersagt. Ein entsprechendes Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde gegen den Peugeot-Fahrer eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.