Walsleben 

Heute um 00.50 Uhr kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Walsleben eine Sattelzugmaschine der Marke Iveco samt Anhänger vom Hersteller FGM auf einem Parkplatz an der Bundesautobahn 24 in Richtung Berlin. Geführt wurde der Verband von einem 47-jährigen Mann aus Polen. Bei der Kontrolle fiel auf, dass der Transport zu hoch und zu lang war und deshalb eine Ausnahmegenehmigung hätte eingeholt werden müssen. Darüber hinaus konnte der Fahrer keinen Führerschein vorlegen und machte zu diesem widersprüchliche Angaben. Eine Abfrage bei der deutsch-polnischen Verbindungsstelle ergab, dass dem Fahrer die Fahrerlaubnis im September 2018 entzogen worden war. Die Weiterfahrt wurde daraufhin untersagt, die Transportfirma über den Sachverhalt informiert und eine Ausnahmegenehmigung beantragt. Zudem wurde eine Sicherheitsleistung von 250 Euro zur Sicherung des Verfahrens erhoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.