Rheinsberg 

Revierpolizisten führten gestern zusammen mit Kollegen der Wasserschutzpolizei aufgrund eines Bürgerbegehrens in der Lindenallee in der Zeit von 13.40 Uhr bis 15.20 Uhr Geschwindigkeitskontrollen durch. Insgesamt wurden 46 Fahrzeuge angemessen. Von diesen waren neun Fahrzeugführer zu schnell unterwegs. Abzüglich Toleranz fuhr in der 30er Zone ein Verkehrsteilnehmer mit 52 km/h. Diesen erwarten 80 Euro Bußgeld sowie ein Punkt im Fahreignungsregister. Den anderen acht Fahrzeugführern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.