Neuruppin 

Polizeibeamte der Autobahnpolizei Walsleben kontrollierten gestern Abend um 19.05 Uhr auf einem Parkplatz an der Bundesautobahn 24 in Richtung Berlin einen 39-jährigen Polen und dessen Sattelzugmaschine samt Anhänger. Vor Ort konnte der Mann keine Fahrerlaubnis vorlegen und machte zudem widersprüchliche Angaben dazu. Nachdem die Polizisten mit der deutsch-polnischen Verbindungsstelle in Swiecko Rücksprache gehalten hatten, wurde bekannt, dass dem Fahrer die Fahrerlaubnis durch eine polnische Behörde im Februar 2018 entzogen worden war. Die Weiterfahrt wurde ihm daraufhin untersagt. Die Firma entsandte einen anderen Fahrer. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde eingeleitet. Zur Sicherung des Verfahrens wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 250 Euro erhoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.