Neuruppin

Etwa 1.000 Euro bezahlte eine Neuruppinerin am 22.01. an zwei Handwerker, die sie nach einer kurzen Suche im Internet bestellt hatte. Der erste Treffer in der Liste einer Suchmaschine führte die Frau auf eine Firma, die vom Namen her dem einer Neuruppiner Firma ähnelte. Die Frau rief bei der angegebenen Telefonnummer an und man versprach ihr schnelle Hilfe. Etwa zwei Stunden später standen zwei Handwerker vor ihrer Tür und erledigten die dringenden Arbeiten innerhalb einer halben Stunde. Dann sollte sie bezahlen. Ein Teil der Summe zahlte sie bar, den Rest überwies sie. Später sah sich die Frau die Rechnung genauer an und musste feststellen, dass die Handwerker nicht von der Neuruppiner Firma kamen, sondern von einer mit Sitz in Nordrhein-Westfalen. Der Ehemann erstattete gestern Abend in der Polizeiinspektion Strafanzeige wegen Betruges, denn die Handwerker hatten offenbar eine viel zu hohe Rechnung für ihre Leistungen gestellt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.