Neuruppin                

Eine 75-jährige an Demenz erkrankte Frau entfernte sich gestern Abend gegen 21.55 Uhr aus der Wohnung. Ein aufmerksamer Fahrer eines Fahrdienstes stellte die Dame dann im Neuruppiner Stadtgebiet fest und brachte sie zur Polizeiinspektion, wo sie an Angehörige übergeben wurde. Diese hatten die Frau bereits selbständig gesucht. Etwa eine Stunde später meldete der 77-jährige Ehemann seine Frau erneut als vermisst. Umfangreich eingeleitete Suchmaßnahmen führten zunächst nicht zum Auffinden der Frau. Gegen 23.55 Uhr konnte sie letztlich in der Neustädter Straße aufgefunden und aufgrund einer Unterkühlung an den Rettungsdienst übergeben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.