Ostprignitz Ruppin.

In der kommenden Nacht und am Dienstag beeinflussen die Ausläufer des zur Polnischen Ostseeküste ziehenden Tiefs das Wetter in Berlin und Brandenburg. STURM/WIND: In der zweiten Nachthälfte zum Dienstag im Nordwesten erste Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Südwest bis West. Am Dienstag verbreitet Windböen, zeitweise auch Sturmböen um 70 km/h (Bft 8) wahrscheinlich, Drehung auf West bis Nordwest.

In der Nacht erste Windböen, am Dienstag verbreitet Wind- und Sturmböen. 

Vorhersage – heute

In der Nacht zum Dienstag stark bewölkt bis bedeckt, landesweit aufkommender Regen, ausgangs der Nacht von Westen her vorübergehend nachlassend. Temperatur weiterhin zwischen 6 und 3 Grad. Mäßiger Südwestwind, in der zweiten Nachthälfte im Nordwesten und Westen Brandenburgs erste Windböen um 55 km/h (Bft 7).

 

Vorhersage – morgen

Am Dienstag bedeckt und teils schauerartig verstärkter Regen. Höchstwerte 5 bis 8 Grad. Mäßiger bis frischer, von Südwest auf West bis Nordwest drehender Wind. Verbreitet Windböen, vor allem in der Westhälfte zeitweise stürmische Böen bis 70 km/h (Bft 8). In der Nacht zum Mittwoch aus dichter Bewölkung länger anhaltender Regen, in der zweiten Nachthälfte mit etwas Schnee vermischt. Tiefsttemperatur 3 bis 1 Grad. Mäßiger Nordwestwind, gebietsweise Windböen wahrscheinlich.

https://twitter.com/DWD_presse/status/1082290468199825408

Aufgrund der bevorstehenden Sturmlage inklusive Sturmflut an der Nordsee und Schneeverwehungen, wurde ein neues Unwettervideo des Deutschen Wetterdienstes herausgegeben. https://youtu.be/UdEGzaPYL30  /V

Erst am Dienstagabend soll der starke Wind in Ostprignitz Ruppin wieder nachlassen. Dann bringt die Kaltfront kälteres Wetter zu uns. Bei Werten um die 0 Grad kann in der Nacht zum Mittwoch sogar etwas Schnee beim Niederschlag mit dabei sein. Es kann glatt werden!