Heute Morgen wurde die Feuerwehr Wittstock und die Feuerwehreinheit Biesen zu einem Gebäude – Groß in die Rosenplansiedlung in Wittstock alarmiert.

 

 

 

 

 

 

Bei Eintreffen der Feuerwehr waren die Flammen in der Küche nicht mehr sichtbar, da ein Nachbar das Feuer in der Küche bereits ablöschte, sodass die Feuerwehr nur noch Nachlöscharbeiten unter Atemschutz durchführt, hat. Die Decke wurde ebenfalls geöffnet und mit einer Wärmebildkamera abgeprüft, ob sich noch Glutnester im Deckenbereich der Küche befinden. Das Gebäude wurde anschließend belüftet. Die Eigentümerin der Wohnung wurde dabei verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

 

Es waren insgesamt 32 Kameraden beider Feuerwehren im Einsatz. Polizei und Rettungsdienst waren auch vor Ort.