Verkehrsunfall mit Sachschaden

Am 05.01.2018, um 18:14 Uhr ereignete sich im Arbeitsstellenbereich mit einer 4/0 Verkehrsführung auf der Bundesautobahn 24 in Fahrtrichtung Hamburg, zwischen den Anschlussstellen Kremmen und Fehrbellin ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Beteiligt waren hier zwei in Deutschland zugelassene Fahrzeuge. Unfallursächlich war, dass ein 34-jähriger Fahrzeugführer aufgrund des zu geringen Sicherheitsabstandes mit seinem PKW der Marke: BMW auf dem vor ihm fahrenden PKW der Marke: Seat auffuhr. Da beide Unfallbeteiligte nach dem Unfall weiterhin fahrfähig waren, konnten beide Fahrzeugführer mit Ihren Fahrzeugen bis zur nächsten Nothaltebucht fahren und somit kam es zu keinen Stauerscheinungen in diesem Arbeitsstellenbereich. Der Gesamtschaden wurde mit 10.000,00 Euro beziffert.