Zwei Gartenlauben brannten in der Eisenbahnstraße in Neuruppin nieder. War es Brandstiftung? Zeuge sah 1-2 Personen wegrennen

Zu einem Gartenlaubenbrand in die Eisenbahnstraße wurde die Feuerwehr gegen 19:18 Uhr alarmiert. Auf Anfahrt zur Einsatzstelle, sah man schon die Flammen und die Rauchwolken. Bei Eintreffen der Feuerwehr wurde sofort eine Lageerkundung gemacht und man stellte fest, dass es sich um zwei Gartenlauben handelte, die in Vollbrand standen. Es wurde sofort mit der Brandbekämpfung begonnen. Trotz der schnellen Löscharbeiten konnte man die Gartenlauben nicht mehr retten und sie brannten nieder. Personen befanden sich nicht in den Gartenlauben. Ein Zeuge sah 1–2 Personen wegrennen. Es wird davon ausgegangen das es sich um Brandstiftung handelt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Es waren ca 40 Einsatzkräfte vor Ort.

 

Pressebericht von der Polizei:

 

Neuruppin Bungalow abgebrannt
Am Samstag, 24.11.2018 gegen 19:00 Uhr, brannte in einer Gartenanlage in der
Eisenbahnstraße in Neuruppin eine Gartenlaube sowie auf einem in der Nähe
befindlichen Gartengrundstück ein Anbau. Durch die Feuerwehr wurden beide Feuer
gelöscht. Brandursache und Schadenshöhe sind derzeit unklar. Die beiden Brände
entstanden vermutlich durch Brandstiftung. Die Kriminalpolizei hat die weiteren
Ermittlungen übernommen.