Neuruppin

Gestern Nachmittag meldeten sich drei Fahrzeugbesitzer bei der Polizei und gaben an, dass ihnen Wertsachen während des Waldbesuches aus den Pkw gestohlen wurden.

Gegen 12.00 Uhr meldete sich ein 60-Jähriger, der seinen Pkw Opel in der Nähe von Stendenitz auf einem Waldweg abgestellt hatte. Aus dem Handschuhfach fehlte bei seiner Rückkehr sein Portemonnaie mit Bankkarten, Bargeld und persönlichen Dokumenten. Er ließ die Bankkarten sofort sperren. In den Wagen gelangten die Unbekannten, in dem sie eine Seitenscheibe beschädigten.

Etwa eine Stunde später meldete sich eine 31-jährige Renault-Fahrerin, die ihren Wagen auch in der Nähe abgestellt hatte. Als sie etwa 45 Minuten später zurückkehrte, fehlte ihre Geldbörse aus dem Wagen, die sie auf dem Beifahrersitz liegen gelassen hatte. Beide Seitenscheiben sind zerstört worden.

In der Nähe von Kleinzerlang hatte eine 52-Jährige ihren Pkw Citroen an einem Waldweg abgestellt. Sie meldete sich gegen 13.00 Uhr bei der Polizei, weil Unbekannte die Seitenscheibe zerstört und die auf dem Beifahrersitz abgelegte Handtasche entwendet hatten.

Insgesamt entstand ca. 2.500 Euro Sachschaden.

Die Polizei rät: Lassen Sie generell keine Wertgegenstände im Fahrzeug zurück, erst Recht nicht sichtbar!