Am 07.03.2018

Neuruppin 
Gestern tanzte eine 24-jährige Frau zum wiederholten Male im alkoholisierten Zustand auf der Steinstraße vor der Feuerwehr. Dabei gefährdete sie sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer. Sie wurde von den Polizeibeamten aufgefordert, die Fahrbahn zu verlassen. Da sie sich aber uneinsichtig zeigte, nahmen die Beamten sie in Gewahrsam. Ein Atemalkoholtest bei ihr ergab einen Alkoholwert von 1,71 Promille. Als die 24-Jährige in die Gewahrsamszelle gebracht werden sollte, wehrte sie sich vehement und biss einem 50-jährigen Polizeibeamten in den Unterarm. Dies konnte der Mann mit einfacher körperlicher Gewalt abwehren. Obwohl er langärmlig bekleidet war, trug er ein Hämatom und eine oberflächliche Hautverletzung davon. Er blieb weiterhin dienstfähig.

Die 24-Jährige wurde im Anschluss an den Rettungsdienst übergeben, welcher sie ins Klinikum brachte. Sie hatte sich freiwillig zu einer Behandlung dort erklärt. Von dort wurde sie kurz darauf wieder entlassen.

Quelle: Polizeidirektion Nord